Vereinsvorstellung

Wer wir sind und was wir wollen

Die Bürgergemeinschaft Hecklingen wurde im Januar 2019 im Vorfeld der Kommunalwahl von Christian Klemp, David Lodemann und Hubi Klimmek gegründet.

Wir wollten die Entwicklung unseres Dorfes im Ortschaftsrat mitgestalten. Da wir dies ohne Bindung an eine Partei wollten, war der vorgezeichnete Weg, eine eigene Liste zu gründen.

Die Vereinsform haben wir aus organisatorischen Gründen gewählt.

Die BGH soll offen sein und auch abseits des Ortschaftsrates Bestand haben. Wir möchten die Chance dieser Listengründung nutzen, eine Plattform für all jene zu bieten, die sich für die Geschicke des Ortes interessieren und die sich engagieren möchten, nachhaltig, basisdemokratisch und konstruktiv. Wenn wir schon eine Liste gründen, dann soll diese mehr sein als eine Worthülse für die Zeit einer Wahl.

Die BGH lädt mehrfach jährlich zu öffentlichen Mitgliederversammlungen ein.

Die BGH setzt sich aus „Urhecklingern“ und „Neubürgern“ zusammen. Seit der Vereinsgründung unterstützen Jutta Schwarz und Daniel Urbanczyk den Vorstand als Rechnerin und Schriftführer.

Zur Kommunal-Wahl 2019 ist die BGH mit 7 Kandidaten angetreten. Derzeit haben wir drei Mitglieder im Hecklinger Ortschaftsrat.

Die BGH Ortschaftsräte sind frei in ihrer Arbeit und werden vom Verein unterstützt, wo dies gewünscht oder nötig ist.

Die BGH steht und arbeitet auf Grundlage der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Extremistische Positionen und Populismus haben bei uns kein Forum. Wir arbeiten ausschließlich sachorientiert und pragmatisch, zusammen mit wirklich allen – Demokraten.

Wir unterstützen eine sachbezogene, nachhaltige und umweltbewusst ausgerichtete Politik.

Weiteres zum Verein findet sich in der Satzung.

Wenn ihr Lust habt mitzumachen, oder mit uns ins Gespräch kommen möchtet, schreibt uns oder kommt einfach bei einer/einem von uns vorbei – und schickt uns gerne einen ausgfüllten Antrag auf Mitgliedschaft. 🙂

Eure Bürgergemeinschaft Hecklingen e.V.